.st0{fill:#FFFFFF;}

3,5 meiner wirkungsvollsten Tipps für die Terminvereinbarung mit potenziellen Kunden 

 Februar 5, 2021

By  admin

Dein Contentmarketing funktioniert. Juhu! Interesse von potentiellen Kunden.

Wäre da nur nicht diese eine Sache. Sie haben deinen Beitrag gelesen und wollen deinen Rückruf. 

Doch was jetzt? 

0,5 Die richtige Strategie ist entscheidend 

Ein Kunde bittet dich über die sozialen Medien um einen Rückruf. Er hat deinen Beitrag heute morgen gelesen und fühlt sich davon super abgeholt. Soweit so gut. 

Doch was ist deine Strategie? Gehst du erst in ein Qualifizierungsgespräch und findest heraus, ob du helfen kannst / willst ? Oder gehst du direkt ins Verkaufsgespräch, obwohl du dich unsicher fühlst und wieder einmal riskierst mehrere Stunden Arbeit zu investieren, ohne dass der Kunde am Ende kauft…? 

Was also tun?

1 Fokussiere dich darauf, einen Termin zu verkaufen 

Es gibt nicht den Verkauf, oder den Abschluss. Das existiert nur im Online Marketing, wenn dir wieder einmal versprochen wird, du wirst in 2 Wochen zum „High-Ticket Closer“. Unter 10.000 Euro verkaufst du nichts mehr! Schön wärs!

Die Realität ist eine andere. In der Praxis besteht ein Verkauf aus vielen kleinen Abschlüssen.

Aus vielen kleinen JAs. Diese beginnen beim ersten Termin. 

Mach nicht den Fehler, den viele machen. Sie reden drauf los und erklären alles lang wie breit. 

Viele denken, wenn sie nur einen richtigen Punkt treffen, wird der Kunde schon direkt kaufen. 

Dein Kunde denkt jedoch ganz anders.

Er will von dir abgeholt werden. Schließlich ist er mit seiner Herausforderung zu dir gekommen. 

Qualität deiner Produkte oder Dienstleistungen alleine überzeugt also nicht alleine!

Deinem Kunden geht es nur um sich! Wie er seine Sache gelöst bekommt, besser wird, mehr Umsatz erzielt, eine Blocke auflöst, etc…

Dein Ziel ist es jetzt herauszufinden, wo genau der Schuh drückt. Nochmal, Kunden haben kein Interesse an deinen Produkten oder deiner Dienstleistung. Ihnen geht es nur darum, wie damit ihre Herausforderung gelöst wird. 

2 Biete Mehrwert für den Termin

Was könnte Menschen überzeugen, mit dir einen Termin zu vereinbaren?

Stell dir mal vor, du stehst vor einer Herausforderung und dein Gesprächspartner findet heraus, 

Weshalb du diese Herausforderung lösen willst, was du schon versucht hast, was es für dich bedeutet, diese Herausforderung zu lösen und wie es dich weiterbringt.

Das sind alles gute Gründe, um sich weitere zu unterhalten. Findest du nicht auch?

Das kannst du machen:

Finde heraus wie du konkret helfen kannst 

Habe Beispiele parat, wie du anderen in der Vergangenheit geholfen hast 

Fasse nochmal alle wichtigen Gründe zusammen 

Frage ganz zum Ende des Gesprächs, worauf sich dein Gesprächspartner am allermeisten freut 

3 Sei menschlich 

Niemand mag Verkaufsroboter. 

Wie würdest du dich fühlen, wenn dich jemand anruft und du merkst, jedes Wort ist emotionslos abgelesen? …GENAU! So fühlt sich auch dein Kunde! 

Und bitte versucht nicht perfekt zu klingen und jede Betonung optimal zu setzten.

Auch das wird nicht gelingen. 

Solange du langsam, klar und verständlich sprichst, ist das schon die halbe Miete.

Passe dich mit deiner Lautstärke und Sprachgeschwindigkeit an dein Gegenüber an.

Das sind schon 75% der Miete. 

So stellst du sicher, dass es sich hier um ein Gespräch auf Augenhöhe handelt.

Eine Seite hat eine Herausforderung, die andere eine passende Lösung.

Darum geht es. 

Fazit: Es gibt nicht dem einen Abschluss. Ein Verkauf besteht aus vielen kleinen Jas.

Diese Jas werden zu einem Termin, aus dem Termin wird ein Angebot etc. 

Über den Autor

René Recktenwald ist als Account Manager unterwegs. Als ehemaliger Inside-Sales Manager hat er über 7 Jahre lang in börsennotierten Unternehmen die Tür, für erfolgreiche Verkaufsbeziehungen geöffnet. Er veröffentlicht eBooks und hat 2021 seinen Blog gestartet, um sein Praxiswissen an Selbstständige, VAs, Trainer und Freelancer weiterzugeben. 

>